Forum der Gemeinschaft wappenführender Familien

Ein Forum welches sich mit der Heraldik, angrenzenden Hilfswissenschaften und vielen anderen Themen beschäftigt.
Aktuelle Zeit: 21.05.2018, 21:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 01.01.2011, 17:58 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums

Registriert: 22.10.2010, 22:54
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankenberg/Sa OT Dittersbach
Hugbaldus hat geschrieben:
Hugbaldus hat geschrieben:
Griess(mann)= Grieß, Sand,Sandkorn+Mann, könnte also ein sprechendes Wappen sein..


Ist die Namensbedeutung von Grieß, vermute jetzt das der Name Griessmann aus Grieß+Mann zusammen gesetzt ist.


Könnte das zutreffen? Oder liege ich da falsch?

_________________
Viele liebe Grüße aus Frankenberg

Mike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 01.01.2011, 18:54 
Ja, da liegst du falsch... :kaffe2:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 01.01.2011, 19:11 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums

Registriert: 22.10.2010, 22:54
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankenberg/Sa OT Dittersbach
Wie würde den dann, die richtige Bedeutung sein?
Interessiert mich jetzt, aber ungemein. Die Griessmann`s hallten sehr viele Überraschungen offen. Hätte wirklich gedacht ich liege richtig, so kann man sich irren.
Ich habe bei der Namen suche nur den Namen Griess gefunden und der wird mit Grieß, Sand und Sandkorn erklärt.

_________________
Viele liebe Grüße aus Frankenberg

Mike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:19 
Offline
Rang: Altvorderer
Rang: Altvorderer
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 11:22
Beiträge: 3131
Wohnort: Monschau, K`herberg
Hugbaldus hat geschrieben:
Wie würde den dann, die richtige Bedeutung sein?
Interessiert mich jetzt, aber ungemein. Die Griessmann`s hallten sehr viele Überraschungen offen. Hätte wirklich gedacht ich liege richtig, so kann man sich irren.
Ich habe bei der Namen suche nur den Namen Griess gefunden und der wird mit Grieß, Sand und Sandkorn erklärt.

Ist aber nur die eine Möglichkeit, schau mal unter Grieß = Lebensmittel nach. Grieß ist auch eine besondere Art des Mehls, egal welcher Getreideart, jeder Müller war und ist in der Lage Grieß zu mahlen.....

_________________
*Hunde sind die besseren Menschen*
Gruß moustache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:26 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums

Registriert: 22.10.2010, 22:54
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankenberg/Sa OT Dittersbach
Aber Manni meint es wäre falsch.

_________________
Viele liebe Grüße aus Frankenberg

Mike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:34 
Neee, so funktioniert das nicht!
Wir erstellen doch kein Rezept nach dem Motto man nehme ein bisschen Grieß, kann man auch austauschen gegen Sand oder Kies, gekocht von einen Mann und fertig ist der Grießmann... :lol: :lol: :?

Griessmann ist ein Herkunftsname. der Mann der aus der Örtlichkeit z. B. Gries kam (Möglichkeit: Grieß, 89604 Allmendingen, Alb-Donau-Kreis, BW).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:44 
Offline
Heraldik-Wiki-Admin
Heraldik-Wiki-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009, 22:21
Beiträge: 2760
============================
Uuups, Manni war schneller ....
============================


Hugbaldus hat geschrieben:
Aber Manni meint es wäre falsch.

Manni meint vermutlich, daß man den Familiennamen "Grießmann" in einem Wort lesen muß und nicht einfach in Wortbestandteile auseinander ziehen sollte. Demnach wäre der "Grießmann" :

    A) ein Mann, der aus einem Ort namens Gries(s) kommt

Orte namens Gries lassen sich zum Beispiel in Bayern, Rheinland-Pfalz und Österreich finden.

Die anderen Bedeutungen von "Gries", nämlich

    B) Sandkorn, Sand, Kiessand, sandiges Ufer, grober Sand ...
    C) Übername zu gris(e) = weißgrau, Greis

sind im Zusammenhang mit einem Familiennamen vermutlich nicht schlüssig.

1001 Grüße :winke:
Andreas

_________________
Gründer und Betreiber des Heraldik-Wiki
(Grafiken, Ideenskizzen, Fotos etc., deren Urheber ich bin, dürfen ohne meine explizite Genehmigung nicht veröffentlicht und verändert werden.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:49 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums

Registriert: 22.10.2010, 22:54
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankenberg/Sa OT Dittersbach
Denn Namen Griess habe ich im Großen Buch der Familiennamen gefunden und er wird da eben mit Grieß, Sand oder Sandkorn erklärt.
Griessmann habe ich aber nicht gefunden. So weit wie ich es zurück verfolgen konnte bis 1661 kommt keiner aus einen Ort mit Grieß, nicht mal aus der Nähe so einen Ortes, es wurde nur erwähnt das sie zuvor aus Österreich gekommen sein sollen. Ich denke vor 1661 und da noch im Ausland, ist es Schwer überhaupt noch irgendwo anzuknüpfen.

_________________
Viele liebe Grüße aus Frankenberg

Mike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:51 
Ja Andreas, du hast den Sinn der Namenforschung erfasst.
Zu B): könnte auch passen, "der Mann der an solcher Örtlichkeit wohnte", hier am / bei Sandkorn, Sand, Kiessand, sandiges Ufer, grober Sand ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:51 
Offline
Rang: Altvorderer
Rang: Altvorderer
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 11:22
Beiträge: 3131
Wohnort: Monschau, K`herberg
Tja, ich kann und will Manni da nicht grundsätzlich widersprechen, aber grundsätzlich kann ich auch nicht daran glaube daß solch Namen immer oder überwiegend Herkunftsnamen sein sollen. Ähnliches Problem hatten wir auch bei Sandlöbes, wo sich ja dann tatsächlich herausstellte, entgegen der Meinung mehrerer Namensforscher, auch in anderen Foren, daß dieser Namen nicht von einem Herkunftsort/Platz abzuleiten sei, sondern tatsächlich die eindeutschung des namens Senlèbès aus Frankreich war.
Mir erscheint die Erklärung eines Mannes der in irgendeiner Form mit dem Produkt " Grieß" ( Lebensmittel) zu tun hatte einfach wahrscheinlicher, weil Nahrung, Essen,Lebensmittel halt in der damaligen Zeit Thema Nummer 1 war. Grieß von Kies oder Sand, also Baustoff etc. abzuleiten ist wohl eher unwahrscheinlich. Und um Grießmann, Griessmann als Herkunftsnamen annehmen zu können, müßte man intensive Ahnenforschung betreiben, was ja in diesem fall schier aussichtslos erscheint.
Zudem kommt noch die Männerfigur im ursprünglichen Wappen zum Tragen, ein Mann, dessen Kleidung offensichtlich mit "Etwas" bestreut ist... :pardon:

PS...ist nur meine pers. Meinung, und ich hab auch nicht die Erfahrung in der Namensforschung wie Manni.... :pardon:

_________________
*Hunde sind die besseren Menschen*
Gruß moustache


Zuletzt geändert von moustache am 02.01.2011, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:53 
Hugbaldus hat geschrieben:
Denn Namen Griess habe ich im Großen Buch der Familiennamen gefunden und er wird da eben mit Grieß, Sand oder Sandkorn erklärt.
Griessmann habe ich aber nicht gefunden. So weit wie ich es zurück verfolgen konnte bis 1661 kommt keiner aus einen Ort mit Grieß, nicht mal aus der Nähe so einen Ortes, es wurde nur erwähnt das sie zuvor aus Österreich gekommen sein sollen. Ich denke vor 1661 und da noch im Ausland, ist es Schwer überhaupt noch irgendwo anzuknüpfen.


Hier hast du doch die Lösung selbst gegeben:deine Vorfahren kamen aus Grieß, 6731 Seeberg, Bludenz, Vbg., Österreich


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:56 
Offline
Rang: Altvorderer
Rang: Altvorderer
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 11:22
Beiträge: 3131
Wohnort: Monschau, K`herberg
Manni hat geschrieben:
Hugbaldus hat geschrieben:
Denn Namen Griess habe ich im Großen Buch der Familiennamen gefunden und er wird da eben mit Grieß, Sand oder Sandkorn erklärt.
Griessmann habe ich aber nicht gefunden. So weit wie ich es zurück verfolgen konnte bis 1661 kommt keiner aus einen Ort mit Grieß, nicht mal aus der Nähe so einen Ortes, es wurde nur erwähnt das sie zuvor aus Österreich gekommen sein sollen. Ich denke vor 1661 und da noch im Ausland, ist es Schwer überhaupt noch irgendwo anzuknüpfen.


Hier hast du doch die Lösung selbst gegeben:deine Vorfahren kamen aus Grieß, 6731 Seeberg, Bludenz, Vbg., Österreich


Dat wär natürlich wirklich die Ideallösung.... :dh:

_________________
*Hunde sind die besseren Menschen*
Gruß moustache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:57 
Grundsätzliches zur Endung -mann:

    Zitat:
    -mann:
    aus ahd., asächs., mhd., mnd. man »Mann, Mensch« entstandenes Suffix, das vor allem zur Bildung von Herkunfts- und Wohnstättennamen, aber auch zur Bildung anderer Namenarten dient.
    1.Herkunftsnamen:
    Neben den häufigen Bildungen vom Typ Münstermann, bei dem -mann an den unveränderten Ortsnamen tritt, kommen Klammerformen wie Sudermann zu Ortsnamen wie Suderburg, Suderode, Suderwick vor. Schließlich kann -mann auch an einen Herkunftsnamen auf -er treten wie bei Bonnermann. Neben dem am häufigsten vertretenen Typ, den Herkunftsnamen zu Ortsnamen, treten auch Herkunftsnamen auf -mann zu Volks- und Stammesnamen wie Prüssmann, zu Landschaftsnamen wie Harzmann, zu Bezeichnungen der Himmelsrichtung wie Ostermann, zu Flussnamen wie Wuppermann auf. Geographischer Schwerpunkt der Herkunftsnamen auf -mann ist der westniederdeutsche Bereich, doch treten sie auch im nördlichen Rheinland, im mecklenburgisch-pommerschen Gebiet und in Schlesien auf.
    2.Wohnstättennamen:
    a) nach Lagebezeichnungen: Kuhlmann, Pöhlmann (<mhd. bühel »Hügel«), Bachmann, Lindemann, Angermann, Gassmann,
    b) nach einer Gebäudebezeichnung: Kothmann. Besonders zu bewerten sind
    c) Wohnstättennamen auf -mann nach einem Hof. Hier kann z.B. ein Hofname nach einem früheren Besitzer, etwa einem Mann namens Sander, als Sandermann zum Bei- und später Familiennamen eines weiteren Hofeigentümers werden. Derartige Bildungen sind besonders im Lippischen, aber auch in Tirol und in Niederösterreich bekannt, wo -mann mit -meier bei der Namenbildung abwechselt. Wohnstättennamen auf -mann kommen ebenfalls vorwiegend in Nordwestdeutschland vor, sind aber auch im übrigen deutschen Sprachgebiet bekannt.
    3.Berufsnamen:
    Bei Familiennamen wie Aulmann oder Salzmann handelt es sich um Berufsnamen, die mit dem Suffix -mann von dem hergestellten Gegenstand bzw. dem Handelsgut abgeleitet sind.
    4.Auch Übernamen können mit -mann gebildet werden: Klugmann, Kurzmann, doch sind manche Familiennamen auf -mann (z.B. Biedermann <mhd. biderman »unbescholtener Mann, Ehrenmann«) unverändert aus dem allgemeinen Wortschatz übernommen worden.
    5.Wie schon seit alters, kann -mann an Rufnamen antreten. Hierbei hatte es ursprünglich eine kosende Funktion wie bei dem alten Rufnamen Karlmann oder bei den zum Familiennamen gewordenen Hinzmann oder Tillmann. Gelegentlich wurde -mann mit patronymischem Charakter an Rufnamen angefügt. Hiervon zu trennen sind Rufnamen wie Hartmann, Hermann, die das Namenwort man als zweiten Bestandteil enthalten.

Quelle: Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 13:58 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums

Registriert: 22.10.2010, 22:54
Beiträge: 1283
Wohnort: Frankenberg/Sa OT Dittersbach
Janka hat geschrieben:
ein Mann, der aus einem Ort namens Gries(s) kommt

Orte namens Gries lassen sich zum Beispiel in Bayern, Rheinland-Pfalz und Österreich finden.


1001 Grüße :winke:
Andreas


Manni hat geschrieben:

Hier hast du doch die Lösung selbst gegeben:deine Vorfahren kamen aus Grieß, 6731 Seeberg, Bludenz, Vbg., Österreich


Würde ja irgend wie auch super passen. :dh:

_________________
Viele liebe Grüße aus Frankenberg

Mike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Griessmann
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.01.2011, 14:07 
Offline
Heraldik-Wiki-Admin
Heraldik-Wiki-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009, 22:21
Beiträge: 2760
moustache hat geschrieben:
Mir erscheint die Erklärung eines Mannes der in irgendeiner Form mit dem Produkt " Grieß" ( Lebensmittel) zu tun hatte einfach wahrscheinlicher, weil Nahrung, Essen,Lebensmittel halt in der damaligen Zeit Thema Nummer 1 war.

Gegen die Lebensmittel-These spricht, daß das Lebensmittel "Griesz" früher nicht in s-form geschrieben wurde. Erst ab dem 17. Jahrhundert begann man, daß Lebensmittel "Griesz" in s-Form zu schreiben (nämlich "Gries", "Griess", "Grieß" ...).

1001 Grüße :winke:
Andreas

_________________
Gründer und Betreiber des Heraldik-Wiki
(Grafiken, Ideenskizzen, Fotos etc., deren Urheber ich bin, dürfen ohne meine explizite Genehmigung nicht veröffentlicht und verändert werden.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de