Forum der Gemeinschaft wappenführender Familien

Ein Forum welches sich mit der Heraldik, angrenzenden Hilfswissenschaften und vielen anderen Themen beschäftigt.
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 23:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 08:06 
Offline
Mitbegründer der GwF/Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2005, 20:28
Beiträge: 12807
Wohnort: Oberbayern
Zu dem Artikel der "Schrenck von Notzing":

Das im Beitrag gezeigt Stammwappen ist so nicht richtig. Die Schrenck von Notzing führten in Rot einen silbernen Schrägrechtsbalken, belegt mit einem schwarzen Pfeil. Auf dem gekrönten Helm ein offener roter Flug mit einem schräglinken und schrägrechten silbernen Balken, wie im Schild belegt.

Hier das korrekte Stammwappen:

Bild

(Zitat: Siebmacher, Bd. Mähren und Otto Titan von Hefner's: Die Siegel und Wappen der Münchner Geschlechter).

P.S. Blason habe ich bereits berichtigt. Es müßte nur das Stammwappen ausgetauscht werden.

P.P.S. Der Flug erscheint nur im Freiherrlichen Wappen als geschlossen, da hier der heraldischen Courtoisie wegen der Helm mit Flug nach heraldisch links gewendet wurde.

_________________
Gruß Alois


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 12:39 
Offline
Heraldik-Wiki-Admin
Heraldik-Wiki-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009, 23:21
Beiträge: 2721
A.Lenz hat geschrieben:
P.S. Blason habe ich bereits berichtigt. Es müßte nur das Stammwappen ausgetauscht werden.

:dh: Danke, Alois.

Ich habe den Beitrag komplett aktualisiert und das Stammwappen ausgetauscht.

http://www.heraldik-wiki.de/index.php?t ... on_Notzing

1001 Grüße :winke:
Andreas

_________________
Gründer und Betreiber des Heraldik-Wiki
(Grafiken, Ideenskizzen, Fotos etc., deren Urheber ich bin, dürfen ohne meine explizite Genehmigung nicht veröffentlicht und verändert werden.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 14:04 
Offline
Mitbegründer der GwF/Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2005, 20:28
Beiträge: 12807
Wohnort: Oberbayern
Hallo Andreas,

wenn du mal Zeit und Muße hast, dann möchte ich dich bitten aus dem Wappen der Schrencken die Schraffur ganz zu entfernen.

Eine Schraffur bei einem farbigen Wappen ist in der Heraldik quasi eine Todsünde. :wink:

Ansonsten: Super Beitrag :dh:

_________________
Gruß Alois


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 21:03 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 18:10
Beiträge: 1370
A.Lenz hat geschrieben:

Eine Schraffur bei einem farbigen Wappen ist in der Heraldik quasi eine Todsünde. :wink:
:


Das scheint mir aber doch eher eine Einzelmeinung zu sein.

O.Neubecker hat einmal (ich betone, es war 1968/69) einen Wappenaufriß (für, ich fürchte, es war leider eine Nazigröße, Alexander, Frhr. v. Dörnberg) erstellt, mit den heraldischen Schraffuren für Rot und Gold als Damaszierung.

Quelle: "Heraldik", vom Meister selbst.

Andreas ist folglich künstlerisch in bester Gesellschaft.

_________________
Schöne Grüße

jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 23:11 
Offline
Mitbegründer der GwF/Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2005, 20:28
Beiträge: 12807
Wohnort: Oberbayern
Schraffur und Farbe ist bei diesem Wappen aber doppelt gemobbelt. Deshalb auch alles andere als korrekt. :wink:

P. S. Die Freiherren v. Dörnberg haben einen golden-rot gespaltenen Schild ohne Schildbild. Da kann ich als Damaszierung jederzeit auch die Schraffur für Gold und Rot verwenden, da es für die Art der Damaszierung keinerlei Regelvorschriften gibt.

_________________
Gruß Alois


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 23:13 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 18:10
Beiträge: 1370
Gut - ist eine Meinung, sehe ich ja ein.

Aber von "Todsünde" gleich zu reden....?

_________________
Schöne Grüße

jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 23:17 
Offline
Mitbegründer der GwF/Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2005, 20:28
Beiträge: 12807
Wohnort: Oberbayern
"Todsünde" war ja auch eher scherzhaft gedacht. :winke:

_________________
Gruß Alois


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 23:24 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 18:10
Beiträge: 1370
Es gibt im übrigen auch wesentlich originellere Damaszierungen als gerade die heraldischen Schraffuren.

Insofern sind wir wieder in einem und demselben Boot..... :klirr:

_________________
Schöne Grüße

jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 23:35 
Offline
Mitbegründer der GwF/Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2005, 20:28
Beiträge: 12807
Wohnort: Oberbayern
Ja, ich würde auch keine Schraffuren für eine Damaszierung verwenden. Da gibt es wirklich originellere Varianten. :prost2:

_________________
Gruß Alois


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.03.2011, 23:47 
Offline
Stütze des Forums
Stütze des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 18:10
Beiträge: 1370
Bei der Gelegenheit - hier:

Bild

ist das v.Dörnbergsche Wappen von dem ich rede. (ON hat es allerdings ganz anders dargestellt, mit Schildhaltern und Orden und Krone, aber ohne Helme und Helmzier)

Den großen Flächen im Schilde tut eine "Auflockerung" (-> durch Damaszierung) natürlich schon ganz gut....

_________________
Schöne Grüße

jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schrenck von Notzing
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.03.2011, 01:35 
Offline
Heraldik-Wiki-Admin
Heraldik-Wiki-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009, 23:21
Beiträge: 2721
A.Lenz hat geschrieben:
Schraffur und Farbe ist bei diesem Wappen aber doppelt gemobbelt. Deshalb auch alles andere als korrekt.
Yep, ist doppelt gemoppelt. Der Grund ist ein -- heraldisch nicht korrekter -- Kompromiss zwischen Originaldarstellung und einer Volltondarstellung, die nolens, volens bestimmte Linienführungen des Siebmacheroriginals "zuklatschen" würde:

  • Einerseits soll die Schwarz-Weiß-Wappendarstellung mir Schraffur als originäre Siebmacher-Darstellung erkennbar bleiben und nicht gravierend abgeändert werden;
  • Andererseits gibt es heute keine Grund mehr, auf Farbe bei einer Online-Wappendarstellung zu verzichten, damit der Betrachter unmittelbar sieht, wie ein Wappen tingiert wurde.

Bei dem Kompromiss wird die ursprügliche Wappendarstellung im Prinzip nicht geändert und nicht überdeckt (sic!), sondern die originären Wappenteile werden mit einer transparenten Singnaltingierung lediglich "farbig hervorgehoben", "gemarkert", "überstrichen". Diese Möglichkeit gab es natürlich nicht, als man Schraffuren für Wappen erfand und -- vermutlich aus Kostengründen -- nicht jede Seite eines heraldischen Werkes in Vierfarbdruck publizieren wollte.

Die Alternativen zu dem Kompromiss sind, beim "eintönigen" Schwarz/Weiß und der Schraffur des Originals zu bleiben -- oder mit Volltönen alle Details der Originaldarstellung (insbesondere im Oberwappen) zu überdecken. Diese beiden Alternativen sind zwar heraldisch korrekt, aber für den Betrachter einer Internetseite in gewissem Sinne unbefriedigend. Die einzige "saubere" Lösung, jedes Wappen für das Heraldik-Wiki neu aufzureißen, ist aufwandstechnisch für mich schlicht nicht möglich. Ich bin kein Wappenkünstler und der Input für das Heraldik-Wiki von denjenigen, die es grafisch könnten, ist leider nicht so, wie man es aus Wikipedia oder Wikimedia Commons kennt.

1001 Grüße :winke:
Andreas

_________________
Gründer und Betreiber des Heraldik-Wiki
(Grafiken, Ideenskizzen, Fotos etc., deren Urheber ich bin, dürfen ohne meine explizite Genehmigung nicht veröffentlicht und verändert werden.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de